Powered by Spearhead Softwares Joomla Facebook Like Button


100 Spiele echte Vereinstreue

Drucken
Erstellt am 09. Mai 2011 Zugriffe: 940

Für die Traditionalisten unter den Fußballfans sind die Zeiten momentan echt hart. Manche Trainer wechseln die Vereine, wie manch ein Fan die Socken (2 mal pro Jahr) und auch echte Idole wie Manuel Neuer oder Nuri Sahin folgten zuletzt dem Ruf des großen Geldes und verließen "ihren" Verein. Umso erfreulicher, dass dies beim HSC Rheinberg anders ist. Gleich drei Spieler - allesamt seit 2006 im Verein - erreichten am Wochenende die magische Zahl von 100 Einsätzen. Grund genug, jeden einzelnen von ihnen mal genau zu porträtieren.

Torwart Holger Striewe ist seit 2006 die unumstrittene Nummer 1 im Tor des HSC Rheinbergs. Vom ersten Tag an entwickelte der junge Keeper sich weiter und beseitigte nach und nach die Schwächen, die im mangels Erfahrung zu anfangs nachgesagt wurden(Flachschüsse). Großen Anteil hatte er mit starken Paraden vor allem am überragenden 2. Platz beim Vorwärts Cup 2009 in Vluyn und rettete ein ums andere Mal, wenn alle anderen Spieler schon geschlagen waren. Der glühende MSV-Fan präsentiert sich schon seit 5 Jahren als großer Rückhalt und hat sich in den letzten Jahren auch einen Namen als (mehr oder weniger) heimlicher Teammanager gemacht. Nahezu jedes Spiel ist von dem Torwart mit den Riesenhänden organisiert; jede Anmeldung zu den Turnieren wird von Holger herausgeschickt. Der volle Terminkalender des HSC Rheinberg und nicht zuletzt die Teilnahme an den westdeutschen Hobbymeisterschaften 2011, ist daher ein Verdienst der sportlichen und organisatorischen Talente unseres Keepers. Wenn man so will, hat Holger ganz allein dafür gesorgt, dass er bereits heute die 100 Einsätze komplettiert hat und damit in die Geschichte des HSC Rheinbergs eingeht. Im Jahr unseres 5-jährigen Bestehens hat der Torwart uns weiterhin die Treue geschworen und die Angebote vom FC Bayern München(die wollen jetzt Neuer) und des FC Schalke 04(die wollen Holger als Ersatz für Neuer) abgelehnt. Holger Striewe darf zurecht als eine DER Identifikationsfiguren unseres Klubs bezeichnet werden. In seinen 110 Einsätzen gelangen dem Torwart sogar 2 Tore und 4 direkte Torvorlagen.

Auch Mittelfeldspieler Jan Winkels hat am Wochenende die "100" vollgemacht. In seinen 104 Einsätzen gelangen dem Defensiv-Strategen 25 Tore und 23 Vorlagen. Jan Winkels gilt als das Synonym für Ruhe beim HSC, auch wenn in unbefriedigenden Situationen schon mal das Temperament mit ihm durchgeht. Seit 2006 verteidigt Jan seinen Stammplatz im defensiven Mittelfeld und hat mit seiner Hartnäckigkeit bereits einige Konkurrenten "überlebt". Auch Jan begeistert die Mitglieder mit seinem organisatorischen Talent bei der Planung von Weihnachtsfeiern oder der Gestaltung von Merchandising-Artikeln, die in unserem Shop zu finden sind. Zudem ist Jan Winkels Leiter der Online-Abteilung des HSC Rheinbergs und garantiert mit seiner Akribie diesen bemerkenswerten Online-Auftritt unseres Vereins. Außerdem betreut der 22-jährige unseren Facebook-Kanal und pflegt seit 2006 die Datenbank, die uns heute erlaubt, auf die exakten Einsatzzahlen aller Spieler des Vereins zurückzublicken. Der FC-Bayern-Fan will auch weiterhin beim HSC Rheinberg erfolgreich sein und versuchen sich ins Blickfeld von Joachim Löw zu spielen, um in der Nationalmannschaft eine gewisse Gelassenheit hineinzubringen.

Zu guter Letzt hat auch Stürmer Kai Wesler die magischen 100 Einsätze für den HSC Rheinberg hinter sich gebracht. In den 5 Jahren des Bestehens war Kai Wesler nicht nur aufgrund seiner herausragenden sportlichen Leistungen - ihm gelangen 87(!) Tore und 46 Vorlagen in 103 Einsätzen - stets einer der auffälligsten Spieler des HSC. Mal glänzte er mit roten Schuhen, die ihm magische Kräfte verliehen oder mit seinen legendären Sprüchen, die in die Fußball-Geschichte eingehen werden. All seine Traumtore sind bei uns allen in Erinnerung geblieben. Nicht zuletzt, weil Kai nicht müde wird von seinen Heldentaten zu berichten. Kai Wesler prägte den Ausdruck "geruudet", den er in Anlehnung an den niederländischen Torjäger Ruud van Nistelrooy erfand, um seine eigene, unglaubliche Torquote zu begründen. Unvergessen sind auch die Auftritte als Torwart im berühmt-berüchtigten und hautengen "Disco-Trikot", welches wohl nur jemand wie Wesler tragen kann. Darüber hinaus präsentiert sich Kai Wesler bei Turnieren immer wieder als absolute Allzweckwaffe, wenn in der Defensive Not am Mann ist. Mit der Eleganz des Franz Beckenbauer und der Dynamik des jungen Lothar Matthäus spielt der "10er" dann als klassischer Libero groß auf und hat damit maßgeblichen Anteil an vielen Siegen und Erfolgen unseres Vereins.

Wir gratulieren allen dreien Jubilaren nochmals ganz herzlich und hoffen auf weitere 100 tolle Spiele im navyblauen Trikot!

Joomla 2.5 Templates designed by Web Hosting Reviews